Brighton rulez

Der Frosch ist in letzter Zeit immer mal unterwegs. Macht kurze Trips an irgendwelche Spots, die er immer mal besuchen wollte. Diesmal also Brighton, die Perle an der südenglischen Atlantikküste.

Der Linksverkehr hat mich etwas nervös gemacht. Hui, Silke zum ersten Mal in England. Einmal mitten auf ner Kreuzung gestanden, einmal fast verkehrt in den Kreisverkehr. Uff, die Engländer waren geduldig mit mir.

Und in Brighton dann dies:

Der Westpier gammelt seit Jahrzehnten vor dem Strand. Dieses Gerüst bricht so langsam auseinander. Aber bis es ganz im Wasser versinkt, bleibt es ein Wahrzeichen von Brighton. So wie das hier:

Auf das Wheel gucke ich auch wenn ich im Café „thewitchEZ“ sitze. Zwei hinreissende Frauen betreiben dieses Café, kochen liebevoll, servieren San Miguel vom Fass und unglaublich böse süße Dinge. Wer Lust und etwas Kohle übrig hat, kann sich fotografieren lassen. Überall an den Wänden des Cafes hängen Porträts von Menschen. Es ist voll gemütlich dort, der hauseigene Hund Shadow liegt auf einem der Stühle und lässt sich gerne mal kraulen. Da kann man auch an solchen Tagen Stunden verbringen:

#brighton #rain

A post shared by @sistasly on

Wir haben an diesem Regentag wieder Stunden im Cafe verbracht, bis der Himmel aufriss. Wir sofort ins Auto und raus aus Brighton die Küste entlang Richtung Osten, durch hinreissende Dörfer, und dann kommen die Seven Sisters. Weiße, hunderte von Metern hohe Kalkfelsen stürzen senkrecht ins Wasser, ein grandioser Anblick.

Und abends dann gibt’s den Sonnenuntergang auf dem Brighton Pier….

Jeden Abend dieser Hammer!!!#brighton #brightonpier #sea #sunset #sonne #meer #himmel

A post shared by @sistasly on

Klar haben wir uns in den Kirmestrubel auf dem Brighton Pier gestürzt, ich hab sogar auf einem dieser grässlichen Dinger gesessen, die einen so durch die Luft wirbeln, wo man allen Göttern dieser Erde dafür dankt, dass die Bügel halten. Zur Belohnung winkt ein spätes Bier – oder eine späte Pizza – im Café. Vorher aber noch ein toller Blick auf den nächtlichen Strand und das Wheel…

#brighton #brightonwheel #evening #beach #seaside #ilovebrighton

A post shared by @sistasly on

Ich komm wieder 🙂

 

Nachklapp im Oktober 2014: Wir waren im September nochmal dort. Dieses Ding auf dem Pier, das einen durch die Luft wirbelt, ist seit ein paar Wochen außer Betrieb. Zur Reparatur, heißt es. Da kommt man doch ins Grübeln.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Brighton rulez

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s