Elektrische Geschwisterliebe

„Brüderchen und Schwesterchen hatten es schwer bei der bösen Stiefmutter. Deshalb liefen sie eines Tages von zu Hause weg. Abends kamen sie in einen Wald, wo sie die Nacht verbrachten.“ So beginnt nicht nur das Märchen von den Grimm-Brüdern…

Wald, dunkel, Sterne, ein Feenwesen in weißem Gewande bewegt sich in Zeitlupe zwischen diffusen Baumstämmen, um sie herum sphärische Musik. Wir sind nicht im Märchen, wir sind im Promo-Video für das Album „Aftermath“. Die Spex schreibt: Man kann Sternschnuppen hören. Ich höre: Hundreds. Die Geschwister Philipp und Eva Milner, die vor vier Jahren die Elektro-Szene aufgemischt haben, die von Elektro-Festival zu Elektro-Festival ziehen und dort ihren Klangkörper aufspielen lassen. Er macht den ganzen Teppich aus Beats, Samples und Harmonie an ein paar Tasten, sie tapst barfuß in der Lightshow herum mit einer warmen, vollen und irgendwie traurigen Stimme. Nein, ich will sie nicht mit Dido vergleichen, nein.

So, jetzt ist das neue Werk da, angekündigt wurde es schon mit dem zuckersüßen „Circus“ – das so gar nicht traurig klingt. Und irgendwie ist auch der Wald nicht so düster wie man es vielleicht vom Albumcover her denken könnte. Also den Slender findet man in diesem Setting nicht – hier ist nichts Erschreckendes. Dunkle Wärme vielleicht, ja das trifft es ganz gut. Also definitiv eine Scheibe, die man im Ohr haben kann, wenn man über weiches Moos streicht, wenn die Füße im Waldboden sanft einsinken, wenn etwas Dunst über dem Teich liegt und ein paar Sonnenstrahlen durch die Äste scheinen. Oder auch, wenn man nachts auf einer Lichtung liegt und in die Sterne guckt – die Musik umhüllt und wärmt.

Im Gegensatz zum Erstling ist „Aftermath“ ein bissi homogener. Aber einen Brecher wie auf dem Debütalbum sucht man hier dann doch vergeblich. Eine der größten Nummern aller Zeiten ist doch „Grab the Sunset“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s