Anarchie im Abendkleid

Letzte Woche lamentierte ich noch rum. Blabla, ich werde älter, blabla. Jetzt hab ich das hinter mir, es war nicht schlimm, im Gegenteil, es war endgeil und ich bin jetzt 50.

Zu sehen, wie sich die Leute in Schale geworfen haben, allein das war es schon wert. Das Wetter stimmte. Die Musick stimmte. Und der Übergang in dieses Dasein als „ältere Frau“ war extrem unalt. Meine Kinder und der männliche Frosch haben eine Mischung aus Flashmob und Harlem Shake organisiert. Auf Kommando explodierte die Party und ich war so jung und so NICHTfünfzig.

Ich habs dann auch geschafft, aus den roten Schuhen rauszukommen. Stolz war ich eine der Letzten, die es aufgegeben haben, auf den hohen Hacken da rumzulaufen. Und dann sprangen sie alle mit ihren Flip Flops und ihren langen Kleidern herum, die Kinder rockten mit den Alten, meine beiden DJ-Freunde hatten Spaß und alles war bunt und laut und gut gelaunt und um 5 war der Zauber vorbei.

Nicht ganz.

Denn dieser Tag hatte ja gerade erst begonnen. Deswegen mussten wir am D-Day natürlich weitermachen. Und da freue ich mich auch sehr über diesen harten Kern, der es geschafft hat, ab dem Nachmittag so nach und nach bei uns im Basecamp aufzuschlagen. Keine Frage, dass es wieder sehr spät wurde.

Ich freue mich über die vielen leeren Flaschen, die am Morgen danach im Hinterhof von der Sonne erhitzt wurden, darunter allein elf Sektflaschen, Respekt, Mädels und ja, Berlin war auch dabei.

Ich freue mich über den entspannten Sonntag Morgen, den wir zusammen mit Hamburg verbracht haben, über mein neues Fahrrad, das wir am Sonntag dann mal ausgefahren haben und über die zwei Kilo, die sich seit Freitag wieder auf den Rippen befinden, freue ich mich nicht.

Die gehen heute aber wieder runter, wenn ich den neuen Hobel von nun an TÄGLICH von Bonn nach Köln trete. Bei 30 Grad dürfte das kein größeres Problem werden.

Fotos folgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s