10 Gründe, warum man weiter Tatort gucken muss

Viele neue Ermittler, merkwürdige Geschichten, überzogene Rollen. Von Spannung bis hin zu gähnender Langeweile. Egal, der Sonntagabend ist belegt. Seit gefühlten hundert Jahren. Warum eigentlich bitteschön? Hier die Top Ten der besten Gründe, warum man sich regelmäßig den Tatort geben muss. 

Platz 10:
Weil jeden Sonntag ein anderes Team und eine andere Stadt dran sind. Das macht es schon recht abwechslungsreich. Ebenso abwechslungsreich ist auch die Qualität der Drehbücher.

Platz 9: 
Weil es immer wieder lustig zu sehen ist, wie schnell man erfasst hat, wer der Mörder ist. 

Platz 8: 
Weil die Werbung beim Pro7-Blockbuster nervt. 

Platz 6: 
Weil es jetzt Devid Striesow und Jörg Hartmann und Til Schweiger und demnächst offenbar wieder Götz George gibt. Aber vor allem, weil es jetzt Wotan Wilke Möhring gibt.

Platz 5: 
Weil der Kölner Tatort immer mit dem Ratespiel verbunden ist: wer erkennt zuerst, welche Straße das ist? Blöd nur, wenn manche Szenen gar nicht in Köln gedreht worden sind.

Platz 4: 
Weil man am nächsten Tag immer mit irgendjemandem drüber reden kann. 

Platz 3: 
Weil man ihn auch mal mit ganz vielen in der Kneipe gucken kann, das hat man sonst nur beim Fußball. 

Platz 2: 
Weil ein richtiger Sonntag nur mit einem guten Tatort ein runder Sonntag ist.

Platz 1:
Weil es gar nicht schlimm ist, wenn einer mal vergeigt wird, nächsten Sonntag kommt sicher wieder ein guter. 

….und 10 Gründe warum nicht: 

Platz 10: 
Weil Lena Odenthal nervt. 

Platz 9:
Weil es offenbar alt macht. Meine Tochter, immerhin Anfang 20 und schon groß, kann nicht verstehen, warum wir das langweilige Zeug immer wieder gucken und stuft uns in das gleiche Level ein wie Wetten dass-Gucker. Das ist nicht fair.

Platz 8: 
Weil ich Ivo und Franz immer unsympathischer finde. Die einzige Chance, das zu beheben und dieses arrogante Altherrenteam mal ein bisschen aufzumischen, kam mit Nervensäge Gisbert, der jedoch aus mir völlig unerklärlichen Gründen noch in der gleichen Sendung sterben musste. Chance vertan. 

Platz 7:
Weil so schräge Twin Peaks-Kopien wie „Das Dorf“ mit einem halluzinierenden Kommissar Murot und tanzenden Kessler-Zwillingen irgendwie nicht passen wollen. 

Platz 6: 
Weil Tatort-Doppelfolgen leider mehr versprechen als sie halten. Noch nicht mal Leipzig-Köln hat so richtig gut funktioniert. Und der Witz mit dem halben Hahn ist erstens uuuuunendlich alt und zweitens hat den keiner außer Köln-Kennern verstanden. Die Szene war fürn Popo. 

Platz 5: 
Weil mir die Männergeschichten von Frau Lindholm mächtig auf den Geist gehen. Der Jan war doch gut jetzt, das hätte man alles klären können. 

Platz 4: 
Weil man in den Kneipen beim Tatort-gucken nicht mehr rauchen kann.

Platz 3:
Weil sich Thiel und Börne in letzter Zeit zu oft mit Tieren beschäftigen, seien es nun Kühe, Monsterspinnen oder tödliche Bienen. 

Platz 2:
Weil Conny Mey die Haare ab hat und immer so offensiv mit der Knarre an der Hüfte rumläuft, wir sind hier weder bei „Alien“ noch bei „Tomb Raider“.

Platz 1:
Auch du, Nick Tschiller (wer um Himmels willen hat dir diesen Namen verpasst??), du bist weder Jack Bauer noch Bruce Willis noch Chuck Norris. Du bist ein deutscher Polizeibeamter.

So, das musste jetzt mal gesagt werden. Ich freu mich schon auf den nächsten Sonntag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s